25.10.21


Liebe Eltern,


an den kommenden Tagen (26.10. bis 28.10.) findet die Vergabe der Termine für die Schulanmeldung der neuen Erstklässler statt. Gerne können Sie uns zwischen 8 Uhr und 12 Uhr telefonisch erreichen.

Zu dem Termin selbst, der an den Tagen zwischen dem 09.11. und 11.11. stattfinden wird, kommen Sie zur Schule und bringen Sie bitte Ihr Kind, das Familienstammbuch, den Masernimpfnachweis und das ausgefüllte Anmeldeformular (s.u.) mit.

An dieser Stelle erwähnt sei auch, dass wir den Vorsitz unseres Fördervereins besetzen konnten: Wir freuen uns sehr, dass Frau Schloegl den 2. Vorsitz und Frau Weitekemper die Kassenwärtin übernehmen! Herzlichen Dank und schön, dass Sie dabei sind!

Und noch eine Erinnerung: Am 02.11. haben wir in der Schule eine Ganztagsfortbildung, es findet an diesem Tag kein Unterricht statt. Die Kinder bekommen Arbeitsmaterial für diesen Tag mit nach Hause, welches sie bearbeiten sollen. Die OGS- und Randstundenbetreuung sind geöffnet undhaben Dienst.

Anmeldeformular für 2022.pdf Anmeldeformular für 2022.pdf
Größe: 975,85 Kb
Typ: pdf



30.09.21


Liebe Eltern,

nach der gestrigen Schulpflegsschaftsitzung danken wir Frau Pollmeier für ihren vergangen Einsatz als Schulpflegschaftsvorsitzende und gratulieren ihr auch gleichzeitig für die erneute Wahl zur Schulpflegschaftsvorsitzende!

Über die kommende ordentliche Vollversammlung des Fördervereins am 06.10.21 um 15:30 Uhr in unserer Schule darf ich Sie alle informieren und hiermit nochmals darauf hinweisen.

Aufgrund vieler Nachfragen ein terminlicher Hinweis: Die Termine für die Anmeldungen der neuen Schulkinder werden zwischen dem 26.10.21 und 28.10.21 telefonisch vergeben. Wenn Sie Ihr Kind bei uns an der Schule anmelden möchten, rufen Sie bitte an den Tagen an und lassen Sie sich einen Termin geben. Die "richtigen" Anmeldungen der neuen Schulkinder finden dann zwischen dem 09.11. und 11.11. in Präsenz statt. 



22.09.21

Liebe Eltern,

ein paar kurze Infos:

- Es gibt einen neuen Stundenplan, der ab nächste Woche gilt. Die Klassenlehrkräfte werden ihn in Kürze Ihren Kindern mitteilen.

- Am 07.10. von 15:30 Uhr bis 17 Uhr haben wir einen Infonachmittag für die neuen Schulanfänger. Wer gerne mal einen Blick in unsere Schule werfen möchte, ist herzlich willkommen! Gerne können einige Räume besichtigt und Fragen gestellt werden. Die 3G-Regeln gelten an diesem Nachmittag auf dem gesamten Schulgelände.

- Quarantäne: Die neuen Regeln für Quarantäne sehen vor, dass, im Fall eines positiven Testergebnisses in einer Klasse, alle die Kinder wieder zur Schule kommen können, die einen negativen PCR-Einzeltest vorweisen können.

- Sehr willkommen sind aktive Eltern für den Förderverein! Wie Sie vielleicht schon gehört haben, brauchen wir für den Fortbestand unseres Fördervereins zwei Eltern, die sich in das Schulleben mit einbringen wollen. Damit unsere Schülerinnen und Schüler weiterhin vom Föderverein unterstützt werden können, sind diese Posten unbedingt zu besetzen. Bitte überlegen Sie und melden sich beim aktuellen Förderverein!

- Unsere Schulbücherei öffnet wieder! Dank vieler Eltern können die Kinder in der kommenden Zeit jeden Mittwoch wieder stöbern und Bücher ausleihen. Vielen Dank an die freiwilligen Helferinnen!

- Aktuell planen wir einen Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Wir wissen noch nicht, wie die aktuelle Lage dann sein wird (klar, wissen wir das nicht), daher können hier noch keine genaueren Angaben gemacht werden. Aber die Nachricht, dass wir an einer Planung sind, sollte schon mal mitgeteilt werden.

20.08.21


Liebe Eltern,


aufgrund der vielen Nachfragen und widersprüchlichen Informationen "noch schnell vor dem Wochenende" eine kurze Erklärung:

Die neue Corona-Schutzverordnung, die heute in Kraft tritt, sieht vor, dass Schulkinder keine Testbescheinigungen mehr brauchen, da sie regelmäßig und sicher in den Schulen getestet werden. Als Ersatz sollte daher der Schülerausweis dienen. Ursprünglich wurden damit die von der Schule ausgestellten Testbescheinigungen abgeschafft.

Da es in Deutschland die allgemeine Schulpflicht gibt und in den Grundschulen keine Schülerausweise ausgestellt werden, gab es gestern eine Richtigstellung: Für Grundschulkinder ist - da sie alle schulpflichtig sind und regelmäßig getestet werden - kein weiterer Nachweis erforderlich.

Damit ist auch meine Ankündigung zur Austeilung von Schulbescheinigungen vom 18.08. hinfällig. Ihre Kinder brauchen nun laut Corona-Schutzverordnung normalerweise keine Testbescheinigungen mehr.


Ihnen allen ein schönes, erstes Wochenende!


18.08.

Liebe Eltern,


die Schule hat wieder begonnen und alles beginnt wieder in den gewohnten Bahnen zu laufen. Die ersten glücklichen Gesichter der Kinder (und Eltern und Kollegen) heute Morgen zeigen, dass auch der Alltag schön sein kann!

Zwei Infos an dieser Stelle:

1) Wir geben heute den Kindern ein neues Teströhrchen sowie eine Anleitung mit. Dieses neue Teströhrchen ist für den Fall, dass in einer Klasse ein positives Corona-Gruppenergebnis auftaucht und die Kinder zuhause einzeln getestet werden müssen. Das alte Teströhrchen können Sie entsorgen.

2) In der neuen Corona-Schutzverordnung (die ab Freitag gilt) steht, dass die Schulen keine Testbescheinigungen für die Schülerinnen und Schüler mehr ausfüllen brauchen, ein Schülerausweis reicht. Da unsere Schule aktuellkeinen Schülerausweis hat, werden wir Ihren Kindern eine Schulbescheinigung ausstellen, welche Sie als Ersatz für den Schülerausweis verwenden können.




13.08.

Die Schule startet und Einschulung kommt!

Liebe Eltern,

es ist so weit: endlich geht das Schuljahr wieder los. Die Kinder freuen sich sicher schon, ihre Freunde zu treffen und der Alltag kann wieder beginnen. Auch die neuen Schulanfänger sind herzlich willkommen: die Klassen sind schon hergerichtet und die Vorbereitungen für die Einschulungsfeier laufen. Die Klassenlehrer und die Eltern des Fördervereins waren schon fleißig und haben den Tag der Einschulung mit vorbereitet.


Unterrichtsbeginn & die erste Woche

Wir starten am Mittwoch zur gewohnten Zeit um 7:50 Uhr. Am Mittwoch finden die ersten Testungen der Schulkinder statt. Alle Kinder der Klassen 2 bis 4 haben in der ersten Woche jeden Tag 4 Schulstunden.

Einschulung

Laut heutigem Stand startet die Einschulung am 19.08. um 9 Uhr bei uns im Freien auf dem Schulhof. Laut Vorgabe darf jedes Schulkind ein oder zwei Erwachsene mitbringen. Es werden Listen zur Registrierung auslegen. Alle Teilnehmer (Eltern wie Kinder) müssen vorher getestet oder geimpft oder genesen sein und dies nachweisen können. Wir müssen und werden dies stichpunktartig kontrollieren. Zu allen Zeiten muss auch die Abstandsregel beachtet werden.


Die bisherigen Hygieneregeln werden weiter beachtet und eingehalten.

Mehr Informationen kommen im Elternbrief, der in der ersten Woche ausgeteilt wird.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne in der Schule melden.



01.07.


Kurzinfo zur morgigen Abschlussfeier der 4. Klassen:


An der Abschlussfeier dürfen nur Eltern teilnehmen, die negativ getestet, geimpft oder genesen sind. Auf dem Schulhof besteht zwar keine Masken- aber eine Abstandspflicht. Sollte die Verabschiedung aufgrund von Regen in die Sporthalle verlegt werden müssen, besteht auch Maskenpflicht. Inwieweit die Räumlichkeiten dortausreichend sind, wird aufgrund der Teilnehmeranzahl entschieden werden.



19.06.21  


Liebe Eltern der Michaelschule,  


wie Sie bereits aus der Presse erfahren haben, besteht ab kommenden Montag keine Maskenpflicht mehr auf dem äußeren Schulgelände (Schulhof). Innerhalb der Gebäude muss aktuell noch ein Mund-Nasenschutz getragen werden.





31.05.21


Liebe Eltern der Michaelschule,  


die neue Woche ist mit viel Sonnenschein und vielen glücklichen Kindern gestartet! Wie schön!

Ein paar kurze Infos:

- Die Schule kann auf Verlangen eine Bescheinigung für einen negativen Corona-Test ausstellen. Wenn Ihr Kind z.B. am Montag oder Mittwoch getestet wurde (und das Ergebnis negativ war), kann am Dienstag oder Donnerstag eine Bescheinigung für den negativen Test ausgestellt werden. Falls Sie eine Bescheinigung benötigen, werden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrkraft.

- Die Eltern der neuen Schulanfänger werden am 10.06. zu einem Elternabend an unsere schöne Schule zu einem Informationsabend eingeladen. Wir starten um 19:00 Uhr auf dem Schulhof.

- Da am kommenden Donnerstag (03.06.) und am Freitag (04.06.) kein Unterricht und keine Betreuung stattfinden, werden alle Kinder am Mittwoch getestet. Sollte eine Gruppe ein positives Ergebnis erhalten, müssen die Eltern der Kinder dieser Gruppe alle Einzeltests am Freitag bis 9:00 Uhr zur Schule bringen, damit das Labor die Einzeltests noch rechtzeitig erhält.






27.05.21


Liebe Eltern der Michaelschule,  

in der kommenden Woche geht es wieder los: Alle Kinder kommen zur Schule! Hoffen wir, dass alles gut läuft und dieser normale Zustand so lange wie möglich beibehalten werden kann!

Aufgrund der Vorgaben und der Situation an der Michaelschule werden folgende Unterrichtszeiten festgelegt:

Jahrgang 1: Jeden Tag von der ersten bis zur 4. Stunde.

Jahrgang 2: 4 x 4 Stunden und 1 x 5 Stunden

Jahrgang 3: 4 x 5 Stunden, 1 x 4 oder 5 Stunden.

Jahrgang 4: 3 x 5 Stunden, 2 x 6 Stunden.


Der Unterricht für alle Kinder beginnt in der 1. Schulstunde.


Und eine Info zur OGS-Betreuung: In den kommenden Wochen wird versucht, in der OGS kleine AGs im Nachmittagsbereich anzubieten. Die Organisation übernimmt die OGS.




12.05.21


Liebe Eltern der Michaelschule,


anbei nun die Infos für kommende Woche:

1) Am Montag starten wir wieder mit dem Präsenzunterricht. Die Gruppe B startet in dieser Woche, am Dienstag ist Gruppe A dran.

2) Die Kinder der Gruppe A, die am Montag im Distanzlernen sind, erhalten von ihren Klassenlehrkräften für Montag Arbeitsmaterial.

3) Im Bus muss aufgrund der neuen Corona-Verordnung in Zukunft von jedem Kind eine FFP2-Maske getragen werden. Sollten Sie den Schülerspezialverkehr in Anspruch nehmen, geben Sie bitte Ihrem Kind eine entsprechende Maske mit.

4) Die Anmeldung der Kinder für die pädagogische Betreuung/Notbetreuung läuft leider noch nicht reibungslos. Die Anmeldung dient zur Organisation des Essens und ggf. der Einsatzpläne der Lehrer und OGS-Kräfte. Wenn Kinder erst Sonntagnacht oder am Montag in der Frühe angemeldet werden, ist es zu spät. Daher bitte ich ab jetzt um die Anmeldung der Kinder bis donnerstags 23.59 Uhr an die Mailadresse der OGS.

5) Kinder, die in der pädagogischen Betreuung/Notbetreuung sind, müssen bis 7:50 Uhr in der Schule sein, da auch dort die Lolli-Testung vorgenommen werden. 


Zum Lolli-Test 

In jeder Klasse werden die Kinder in ihrer ersten Schulstunde getestet. Dieser Gruppentest wird bei uns an der Schule zwischen 9 Uhr und 10 Uhr von einem Fahrer abgeholt und in ein Labor gefahren. Sollten die Testproben negativ sein, passiert nichts weiter. Bitte beachten Sie, dass die Kinder rechtzeitig in der Klasse bzw. Notgruppe sind. Kinder, die aufgrund von Verspätung nicht getestet wurden, müssen vom Unterricht ausgeschlossen und abgeholt werden.

Sollten in dem Gruppentest positive Teststäbchen sein, werden die jeweiligen Eltern der Kinder dieser Gruppe von der Klassenlehrkraft am nächsten Morgen zwischen 6 Uhr und 6:30 Uhr benachrichtigt und die Eltern müssen dann Folgendes machen: a) zuhause einen Einzeltest ihres Kindes durchführen, b) den Test beim Labor registrieren und c) bis 9:00 Uhr den Einzeltest bei der Schule abliefern, damit er ins Labor gefahren werden kann. Die Eltern dieser Gruppe erhalten die Rückmeldung vom Labor, ob der Test ihres Kindes positiv oder negativ ist. Bei einem positiven Ergebnis müssen die Kinder in Quarantäne bleiben, bei einem negativen Test können die Kinder wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. Sollten alle Einzeltests negativ sein, müssen alle Kinder zu einem Arzt getestet werden.

Die Registrierung des Einzeltests beim Labor müssen die Eltern selbst vornehmen. Die Internetseite dafür lautet: https://nrwgeco.ixpatient.com/pool/

Hier geben Sie den Klassenzugangscode ein, den Sie von Ihrer Klassenlehrkraft erhalten haben, und registrieren den Test mit der ARN-Nummer und der Prüfziffer (die beide auf dem Röhrchen stehen) - das ist eine einfache Geschichte. Sobald Sie eine positive Rückmeldung zum Testergebnis vom Labor erhalten haben, informieren Sie bitte die Schule. Sollten Sie Probleme bei der Registrierung der Einzeltests haben, können wir Sie unterstützen, wenn Sie den Test bei der Schule vorbeibringen.


Der neue Lolli-Test bringt viele Vorteile mit sich: Die Mitteilung der Ergebnisse des Tests erfolgt an die Eltern, sodass positiv getestete Kinder nicht in der Klasse einer unglücklichen Situation ausgesetzt sind. Auch zeigt der Lolli-Test das Vertrauen in die Eltern, die zuhause ihre Kinder in Ruhe testen können. Datenschutzrechtlich gibt es auch viele Vorgaben, die positiv sind. Sollten Eltern der Testung ihrer Kinder dennoch nicht zustimmen, müssen sie bei der Schule erneut einen formlosen Widerspruch einreichen und die Kinder dürfen wie bisher nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Für die Beschaffung und Erledigung der Aufgaben sind laut Vorschrift die Eltern zuständig. Betreuung der Lehrkräfte in Form von Distanzlernen für die Kinder, die Aufgrund von Testverweigerung nicht am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen, wird in den Vorschriften ausgeschlossen. Die Klassenlehrkräfte stehen hier für Rückfragen zur Verfügung.

Und zum Schluss noch eine Info vorweg: Es gibt jetzt schon eine Sonderregelung für Pfingsten: Wenn die Inzidenz entsprechend niedrig ist, dass Präsenzunterricht stattfinden wird, startet der Unterricht am Mittwoch. Sollte die Inzidenz den Präsenzunterricht nicht zulassen, bleiben alle Klassen in jener Woche im Distanzlernen. Hier erfolgt zu gegebener Zeit eine deutliche Info über die Homepage.




Kurzfassung zum Verlauf fer Testung:

1. Morgens bekommen die Kinder in der Schule ein Stäbchen (Lolli) und müssen 30 Sekunden auf diesem lutschen.

2. Dann kommen die Stäbchen aller Kinder einer Lerngruppe in ein Röhrchen (Pool).

3. Die Röhrchen aller Klassen kommen ins Labor.

4. Die Rückmeldung der Auswertung der Pooltests bekommt die Schulleitung.

5. Bei einem negativen Pooltest passiert nichts weiter. Sie bekommen darüber dann keine Information.

6. Die Kinder gehen weiter zum Präsenzunterricht / zur Notbetreuung.

Bei einem positiven Klassentest: Um bei einem positiven Lerngruppenbefund entsprechend reagieren zu können, erhalten Ihre Kinder am ersten Tag des Wechselunterrichts einen Einzeltest, den sie mit nach Hause nehmen müssen. Diesen heben Sie gut auf und nutzen ihn nur nach Rücksprache mit der Schulleitung oder der Klassenlehrkraft.

 

1. Die Klassenleitung informiert die Eltern der betroffenen Lerngruppe über das Testergebnis bis 6:30 Uhr.

2. Alle Kinder aus der Gruppe müssen zu Hause bleiben und dort einen Einzeltest machen.

3. Die Eltern bringen diesen bis 9.00 Uhr zur Schule. Sollte der Einzeltest nicht pünktlich abgegeben werden, muss das entsprechende Kind zuhause bleiben und beim Kinderarzt einen PCR-Test mache.

4. Die Einzelergebnisse werden im Labor ausgewertet.

5. Die Eltern werden bei einem positiven Einzeltest-Ergebnis durch das Labor informiert. Die Eltern informieren wiederrumbei einem positiven Ergebnis die Schule.

6. Erst bei einem negativen PCR Test dürfen die Kinder wieder in die Schule/Notbetreuung.

7. Bei einem positiven PCR Test muss Ihr Kind in Quarantäne und das Gesundheitsamt wird sich bei Ihnen melden.


07.05.


Liebe Eltern der Michaelschule,

ein paar kurze Infos für die kommenden Tage:

- Wie Sie auch aus der Presse erfahren haben, verbleiben wir in der kommenden Woche im Distanzlernen. Die Materialien für Ihre Kinder können Sie wie gewohnt am Montag abholen/ablegen.

- Der Lolli-Test wird in der kommenden Woche hier in SHS an den Grundschulen noch nicht eingesetzt. Wir starten mit dem neuen Testverfahren voraussichtlich am 17.05.

- Weitere Infos - was den Lolli-Test betrifft - bekommen Sie hier. Zu Beginn der nächsten Woche werden auf dieser Seite auch Infos folgen, u.a. was unsere Schule, die Verfahrensweisen und die Widersprüche betrifft.

- Am kommenden Freitag (14.05.) ist der seit letztem Jahr angekündigte bewegliche Ferientag. An diesem Tag findet kein Unterricht und keine Betreuung (laut Schulkonferenzbeschluss) statt.



30.04.


Liebe Eltern der Michaelschule,

aufgrund der Inzidenz bleiben wir in der nächsten Woche im Distanzunterricht. Die neuen Materialien können am Montag wie gewohnt abgeholt werden.

Es gibt auch Neuigkeiten, was die Corona-Tests an den Schulen betrifft: Im Mai soll ein sog. "Lolli-Test" den aktuellen Test ablösen. Dies bietet mehrere Vorteile: Erst gibt es eine Gruppentestung in der Klasse und im Fall eines positiven Ergebnisses werden die Kinder der Klasse am nächsten Tag Zuhause getestet - sollte ein Kind positiv sein, wird dies nicht in der Klasse als positiv wahrgenommen. Außerdem ist der Test viel genauer und noch sicherer. Weitere Infos gebe ich gerne weiter, wenn ich sie habe. 

Uns allen viel Kraft und Durchhaltevermögen!

Ihnen allen ein gutes Wochenende



23.04.


Liebe Eltern der Michaelschule,

gestern wurde uns Schulleitern mitgeteilt, dass der kommende Schulbetrieb aufgrund der aktuellen Lage entweder im Distanzunterricht oder im Wechselunterricht stattfinden muss. Aufgrund der hohen Inzidenz heißt das für nächste Woche, dass wir im Distanzlernen bleiben werden.

Das Arbeitsmaterial für alle Kinder kann am Montag zu den gewohnten Zeiten abgeholt und das bearbeitete Material abgegeben werden.

Bitte denken Sie daran, dass am kommenden Montag keine Videobetreuung stattfinden kann, da wir alle in einer Ganztagsfortbildung sind. 

Aufgrund von Elternnachfragen weise ich auch gerne darauf hin, dass Kinder, die woanders getestet wurde und einen negativen Beleg vorweisen können, der nicht älter als 48 Stunden ist, in der Schule nicht getestet werden. Dieses Angebot kann vielleicht eine Möglichkeit sein, Sorgen zur Testung in der Schule zu verringern.

Und eine abschließende Erinnerung für die Eltern, deren Kinder in der Notbetreuung sind: Es wird für die Kinder, die über Mittag in der Notbetreuung bleiben, Essen bestellt. Damit weder zu viel und auch nicht zu wenig Essen geordert wird, braucht die OGS eine Anmeldung für jede Woche, in der Ihr Kind kommt. Wenn Sie Ihr Kind nicht anmelden, wissen wir nicht, ob es kommt oder nicht?! Bitte melden Sie sich in der OGS, ob ihr Kind dort isst - lieber eine Info mehr als zu wenig. Danke!




17.04.21


Liebe Eltern der Michaelschule,

wie Ihnen von der Schul- und den Klassenpflegschaften und/oder den Klassenlehrern mitgeteilt wurde, ist ab nächster Woche nur Distanzlernen im Kreis GT angesagt. Weitere Infos erhalten Sie von den KlassenlehrerInnen Ihrer Kinder.





16.04.21


Liebe Eltern der Michaelschule,

aufgrund der neuen Coroanbetreuungsverordnung besteht seit dem 12.04.2021 eine Testpflicht an den Schulen in NRW.

Dies bedeutet, dass Ihre Kinder in unserer Schule zweimal pro Woche einen Corona-Selbsttest der Firma Siemens durchführen. Wenn Sie sich eingehend über diesen Test informieren möchten, finden Sie Anleitungsvideos, Informationen und eine Hotline im Internet unter „Siemens Schnelltests“ oder „Clinitest“.

Die Kinder werden die Tests in den ihnen vertrauten Klassengruppen unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen durchführen (zusätzliches Händewaschen, desinfizieren der Tische, etc). Natürlich gehen wir sehr sensibel mit der Einführung der Tests um. Die Kinder werden von den KollegInnen vor der ersten Testung informiert und sensibilisiert. Selbstverständlich können die Kinder jederzeit Fragen und Ängste äußern, auf die dann entsprechend eingegangen wird. Auch Sie können dies zu Hause bereits vorbereiten, indem Sie Ihr Kind aufklären und positiv unterstützen. Führen Sie einen Test zu Hause in vertrauter Umgebung durch, dann weiß Ihr Kind schon wie sich ein Selbsttest „anfühlt“. Eine praktische Hilfsmaßnahme ist ein kleiner Handspiegel, mit dem Ihr Kind kontrollieren kann, dass es den Teststab nicht zu weit in die Nase einführt. Die KollegInnen dürfen dabei keine Hilfestellung geben. Gerne können Sie Ihrem Kind einen Handspielgel auch in die Schule mitgeben.

Absolut nachvollziehbar sind Ihre Befürchtungen bei einem positiven Testergebnis. Auch der Umgang mit dieser Situation wird klassenintern besprochen, um Verhaltensregeln festzulegen und Ängsten vorzubeugen. Kinder mit einem positiven Testergebnis werden –je nach Wetterlage- entweder auf dem Schulhof oder in einem Extra-Raum von einer erwachsenen Person beaufsichtigt, bis sie von den Eltern so schnell wie möglich abgeholt werden. Bitte schreiben Sie dafür Ihrem Kind nochmals eine verlässliche Telefonnummer in den Planer, unter der wie Sie sicher erreichen können; damit verkürzen wir die Wartezeit für Ihr Kind. Sie sind dann aufgefordert, mit Ihrem Kind einen PCR-Test bei einem Arzt zu machen, denn erst dieses Ergebnis ist ausschlaggebend für die weitere Vorgehensweise, da es bei den Selbsttests zu fehlerhaften Ergebnissen kommen kann. Wir müssen das Gesundheitsamt entsprechend informieren.

Die Testdokumentation muss in der Schule 14 Tage aufbewahrt werden und wird dann vernichtet. Die Dokumentationen werden nicht an Dritte weitergegeben.

Sollten Sie als Eltern nicht damit einverstanden sein, dass Ihr Kind an den Selbsttests in der Schule teilnimmt, können Sie selbstverständlich einen Test in einem Bürgertestzentrum machen und das negative Testergebnis mit in die Schule geben. Der Test darf nie älter als 48 Stunden sein.

Sollten Sie gar nicht mit einer Testung einverstanden sein, dann müssen Sie mir dies schriftlich per Mail oder Brief mitteilen. Dies gilt auch für bereits vorgelegte Widerrufe vor dem 12.04., da die neue Coronabetreuungsverordnung erst ab diesem Datum gültig ist. Die heute und in dieser Woche eingegangen Widersprüche sind also rechtzeitig, ich werden deren Eingang bis einschließlich kommenden Montag bestätigen. Für Ihr Kind bedeutet ein Widerspruch, dass es nicht am Unterricht und einer schulischen Betreuung teilnehmen darf, da ohne negatives Testergebnis ein Betretungsverbot der Schulen besteht. Einen Anspruch auf Distanzunterricht hat Ihr Kind in diesem Fall nicht. Das Arbeitsmaterial für Ihr Kind kann jeweils am Montag in der Schule abgeholt werden, für dessen Bearbeitung Sie als Eltern verantwortlich sind. Über weitergreifende Konsequenzen der Schulbehörde gibt es aktuell keine Informationen; Sie werden individuell informiert, da grundsätzlich eine Schulpflicht für Ihr Kind besteht.

Tatsächlich sind die ersten Testungen an der Michaelschule in den Notgruppen sehr „unaufgeregt“ verlaufen. Die Kinder haben nur vereinzelt Ängste oder Befindlichkeiten geäußert, die ausgeräumt werden konnten. Bei diesen Tests waren einzelne Eltern auch dabei und haben bei ihren Kindern während der Testung zugesehen.

Trotz der umfangreichen Testungen sind die bislang geltenden Vorsichtsmaßnahmen weiterhin vorgeschrieben - bis wir offiziell über Lockerungen informiert werden. Ich bitte diesbezüglich um Verständnis und Geduld, da wir keine Diskussionsgrundlage für individuelle Veränderungen in den Schulen haben.

Bei allem Verständnis für die den Schulen auferlegten Regelungen hoffen wir alle sehr, bald wieder in einen normalen Alltag und Umgang miteinander zurückzufinden.

Wechselunterricht ab dem 19.04.2021

Wie Sie sicherlich bereits aus der Presse entnommen haben, soll der Wechselunterricht ab der nächsten Woche wieder starten.

Wir beginnen am Montag, 19.04.2021, mit der Gruppe B.

Die Klassenlehrer werden Ihnen in Kürze entsprechende Informationen zum Unterricht der Kinder zur Verfügung stellen.

Bitte schicken Sie Ihr Kind an seinen Präsenztagen pünktlich um 7.50 Uhr in die Schule, da wir aufgrund der Testmodalitäten wieder mehr auf die Organisation achten müssen. Die Kinder müssen draußen warten bis sie von der Klassenleitung hereingeholt werden. Kinder, die in die Frühbetreuung oder in die Notbetreuung gehen, kommen zu den angemeldeten Zeiten.

Trotz aller äußeren Umstände wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüßen

Norman Nefiodow 

 

2021 Elternbrief 14a.pdf 2021 Elternbrief 14a.pdf
Größe: 150,475 Kb
Typ: pdf

 


14.04.21


Liebe Eltern,

hier nun weitere Infos:

- Wie Sie mitbekommen haben, besteht mit der neuen Corona-Schutzverordnung nun die Pflicht, dass sich alle Personen in der Schule regelmäßig eines Corona-Selbsttests unterziehen. Dies betrifft Lehrer und das pädagogische Personal der OGS sowie alles andere Personal in der Schule und auch alle Schülerinnen und Schüler, die zur Schule kommen (Unterricht oder Notbetreuung). Diese Pflicht zum Test wurde angeordnet.

- Diese Testverpflichtung kann auf zwei Wegen erfüllt werden: Die Kinder können sich in der Schule selbst testen oder die Kinder können bei einer offiziellen Stelle ("Bürgertest") einen Test machen und einen Beleg für das negative Ergebnis mit in die Schule bringen, dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein darf.

- Es ist uns als Schule nicht möglich, Ihnen - wie bisher - einen Test mit nach Hause zu geben, da die gelieferten Schnelltests keine Einzeltests mehr sind und die Vorgabe zur Testung der Kinder verändert wurde. Informationen über den in der Schule verwendeten Test erhalten Sie im Internet unter den Schlagwörtern: "Clinitest" und "Siemens".

- Sie, als Eltern, haben das Recht eines Widerspruchs, wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind sich eines Schnelltests unterzieht. Sie können von diesem Recht Gebrauch machen, indem Sie schriftlich oder per Mail die Schule von Ihrem Widerspruch informieren. Die daraus resultierenden Konsequenzen werden von der Bezirksregierung geklärt.

Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

Die Schulmail vom 08.04. finden Sie hier


Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an die KollegInnen oder mich werden. Weitere Infos folgen in den nächsten Tagen.


 


10.04.21


Liebe Eltern,

hier weitere Infos zu der nächsten Woche:

  • Alle Kinder, die in die Notbetreuung gehen, müssen einen negativen Test vorweisen (entweder einen kostenlosen von der Stadt oder einen Selbsttest).

  • Sollten Sie keinen Selbsttest haben, können Sie einen Selbsttestam Montag oder Dienstag für Ihr Kind ab 7:30 Uhr bei der Schule abholen.

  • Die Tests gelten 48 Stunden. Wenn die Kinder am Montagvormittag vor der Schule einen Test machen, muss der nächste Test am Donnerstagvormittag gemacht werden. Die entsprechenden Tests können Sie von der Schule bekommen, falls Sie das möchten.

  • Als Nachweis für einen negativen Test akzeptieren wir aktuell die offizielle Bestätigung von der entsprechenden Stelle oder das unten angegebene ausgefüllte und unterschriebene Formular oder eine formlose Bestätigung, wann der Test mit dem Kind gemacht wurde und dass der Test negativ ist.

  • In der Notbetreuung gibt es für die Kinder wieder die Möglichkeit, an dem Schulmaterial zu arbeiten. Eine Teilnahme an den Videokonferenzen ist leider nicht möglich.

  • In der ersten Woche nach den Ferien fährt kein Bus.


Elternnachweis eines negativen Selbsttest.pdf Elternnachweis eines negativen Selbsttest.pdf
Größe: 116,928 Kb
Typ: pdf

08.04.21

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass Sie und Ihre Kinder schöne Ostertage hatten und sich etwas erholen konnten. Hier nun zwei kurze Infos bez. nächster Woche:

In der nächsten Woche ist nur Distanzlernen; Klassenpläne und den Termin zum Abholen der Materialien erfahren Sie am Samstag von Ihren Klassenpflegschaften.

Es wird auch eine Notbetreuung geben, bitte schreiben Sie der Schule dazu eine Mail mit den benötigten Tagen und den Uhrzeiten, an denen Ihr Kind Zuhause nicht betreut werden kann - denn nur die Kinder, die nicht betreut werden können, haben ein Recht auf Betreuung!

Weitere Infos folgen in den nächsten Tagen.


Liebe Eltern,

wenn Sie im kommenden Schuljahr keine OGS- und Randstundenbetreuung mehr wollen/brauchen, müssen Sie bis zu den Osterferien die Verträge schriftlich kündigen.

Ab der kommenden Woche werden die Lehrer unserer Schule geimpft. Sollten Impfreaktionen auftreten, werden Klassen auch kurzfristig abbestellt werden müssen, damit eine Notbetreuung aufrechterhalten werden kann. Die Klassenlehrer werden Sie (leider nur) kurzfristig informieren.

 

05.03.21


Liebe Eltern,

bis zu den Osterferien wird der Wechselunterricht fortsetzt: Die Kinder sind im Wechsel im Präsenz- und im Distanzlernen. 

Anmeldung zur Notbetreuung, OGS oder Randstunde

Die Kinder, die in den letzten beiden Wochen schon mal angemeldet wurden und eine Betreuung in Anspruch genommen haben, müssen nicht mehr angemeldet werden.

Kinder, die bisher nicht in der Notbetreuung angemeldet waren, müssen bei den Klassenlehrern mit dem Formular zeitnah angemeldet werden.

Für Kinder, die ab Montag eine Randstunden- oder OGS-betreuung brauchen, muss zeitnah in der OGS per Mail Bescheid gegeben werden, dass sie kommen.

 


23.02.21

Liebe Eltern,

nach erneuter Durchsicht der Verordnungen und nach Rücksprache mit unterschiedlichen Stellen weise ich nun darauf hin, dass alle Personen auf dem gesamten Schulgelände medizinische Masken zu tragen haben – mit Ausnahme von Kindern unter 6 Jahren und Schülerinnen und Schülern, die aufgrund der Passform keine medizinischen Masken tragen können.

Ausnahmen beim Tragen von Masken sind Essenszeiten, der Sportunterricht und einzelne, zeitlich begrenzte Unterrichtssituationen, die die Lehrer pädagogisch begründen müssen.

 


16.02.21

Liebe Eltern,

ab nächster Woche gilt folgender Plan:

Die Kinder in jeder Klasse werden in 2 Gruppen aufgeteilt (Gruppe A und B). Jede Gruppe hat an einem Tag Präsensunterricht und am nächsten Tag Distanzlernen. Ihre Klassenlehrkraft teilt die Kinder ein und informiert Sie entsprechend.

Notbetreuung:

Es gibt eine Notbetreuung für die Kinder, deren Eltern arbeiten müssen und die nicht anders betreut werden können. Das Formular dazu finden Sie hier. Achtung: Dieses Mal müssen Sie das Formular Ihrer Klassenlehrkraft zukommen lassen!

Bitte melden Sie sich heute und morgen für die nächsten beiden Wochen an. Sollten Sie das Formular nicht so schnell zur Schule bringen können, melden Sie sich formlos an und reichen Sie das Formular nach. Die Lehrkräfte brauchen die Anmeldungen für die Einteilung der Gruppen.

Die Einteilung der Kinder wird Ihnen dann am Donnerstag mitgeteilt werden. Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bitte bei Ihrer Klassenlehrkraft.

weitere Hinweise

Bitte denken Sie daran, dass Ihr Kind für die Notbetreuung anzumelden! Leider mussten wir schon Kinder mit Eltern wieder nach Hause schicken, da keine gültige Anmeldung vorlag.

Auch denken Sie bitte daran, Ihr Kind, wenn es angemeldet ist aber nicht kommen kann, auch rechtzeitig abzumelden.


11.02.21

Liebe Eltern,

wie schon angekündigt sind morgen (Freitag, 12.02.) und Montag (15.02.) keine Videokonferenzen und kein Distanzunterricht.

Frau Hauschild-Specker und das OGS Team haben sich bereit erklärt, an den ursprünglich freien Tagen (12.02. & 15.02.) eine Betreuung für die Kinder anzubieten, deren Eltern arbeiten müssen. An unserer Schule liegt ein Schulkonferenzbeschluss vor, der das Schließen der OGS an beweglichen Feiertagen vorsieht. Der Schnellausschuss hat nun eine Ausnahme für dieses Jahrbeschlossen, sodass in diesem Jahr durch die Betreuung von Kindern die Familien unterstützt werden können. Vielen Dank an Frau Hauschild-Specker und das OGS Team für ihre Bereitschaft!

Das nächste (und vielleicht auch vorerst letzte) Materialpaket kann von den Eltern am kommenden Dienstag (16.02.) zwischen 8 und 16 Uhr abgeholt werden.

Das Schulministerium NRW hat heute schon erste Infos und Vorgaben zur kommenden Öffnung der Schule versendet. Sobald der Brief ausgewertet und der Unterrichtsplan anhand der vorgegebenen Kriterien steht, werden hier die nötigen Informationen veröffentlicht. Hier der Link zur entsprechenden Seite des Ministeriums. Es wird Wechselunterricht geben: Jede Klasse wird in 2 Gruppen eingeteilt, die im Wechsel am Präsenzunterricht teilnehmen. Die genaue Einteilung werden wir nächste Woche bekannt geben.

Es wird auch das Angebot einer Notbetreuung geben, die Anmeldung dazu kann erst nächste Woche erfolgen.

 

27.01.2021 

Liebe Eltern,

nach der Veröffentlichung durch das Ministerium bestätige ich Ihnen nochmals die bekannte Information, dass die Schule bis zum 12.02. geschlossen bleibt.

Die Schulen der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock haben sich darauf geeinigt, die Vorgaben des Ministeriums zu berücksichtigen und die genehmigten flexiblen Ferientage aus juristischen Gründen beizubehalten. Bei uns betrifft das zunächst den Freitag, 12.02.2021, und den Montag, 15.02.2021. An diesen beiden Tagen gilt entsprechend des Schulkonferenzbeschlusses, dass kein Unterricht und keine Videokonferenzen stattfinden und keine OGS Betreuung angeboten wird. Nach heutigem Stand startet somit der Präsenzunterricht am 16.02..

Die Halbjahreszeugnisse für die Jahrgänge 3 und 4 werden aufgrund der aktuellen Situation am 28.01. per Post verschickt, Rückfragen können Sie gerne an die Klassenlehrkräfte stellen.

Für die kommende Betreuung Ihrer Kinder ab dem 01.02. in der Notbetreuung bitte ich um Anmeldung mit dem alten Formular (s.u.).

Falls eine Bescheinigung für die Kinderkrankentage gebraucht wird, kann diese gerne per Mail angefragt werden.

Das nächste Materialpaket kann wieder am Montag abgeholt werden.

Auch vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen und auch Unterstützung in dieser schweren Zeit; es ist schön zu sehen, dass es angesichts der aktuellen Situation "gut" klappt.

  

15.01.21

Liebe Eltern,

nochmals die Erinnerung an Montag (18.01), an dem Sie das neue Materialpaket abholen und das alte, bearbeitete Paket ablegen können. Zwischen 8 Uhr und 16 Uhr besteht dazu die Möglichkeit.

Für die Termine der Videobetreuung wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenpflegschaft oder Klassenlehrkraft.

Bitte beachten Sie, dass zwar die Anwesenheit bei der Videobetreuung freiwillig aber die Abgabe der Materialpakete nicht freiwillig ist: Die von Ihren Kindern bearbeiteten Materialien müssen - auch wenn sie nur teilweise ganzfertig gestellt sind - bearbeitet werden.

Uns allen viel Kraft (und auch Freude)!

11.01.21 

Liebe Eltern,

Informationen zu den geplanten Videokonferenzen unserer schönen Schule erhalten Sie in Kürze von Ihren Klassenlehrkräften. Für (technische) Fragen können Sie sich an die Elterngruppe wenden, die sich bereit erklärt hat, anderen Eltern helfend zur Seite zu stehen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihre Bereitschaft und Unterstützung!

Das nächste Materialpaket erwartet Ihre Kinder nächsten Montag (18.01.): Es muss wieder zwischen 8 und 16 Uhr abgeholt werden. In dieser Zeit geben Sie bitte auch das andere Materialpaket ab und legen es an den Platz Ihres Kindes.

08.01.

Liebe Eltern,

das Arbeitsmaterial für Ihre Kinder können Sie am Montag zwischen 8 und 16 Uhr in den Klassen abholen. Gerne können Sie auch das im letzten Jahr bearbeitete Material abgeben und auf den Platz Ihres Kindes legen.

Weitere Infos kommen kurzfristig über die Klassenpflegschaften.


07.01.21

Liebe Eltern,

eben ist das Schreiben gekommen, hier finden Sie eine Zusammenfassung.


Unten der Link für das Anmeldeformular der Notbetreuung. Es dürfen aus Infektionsschutzgründen nur die Kinder angemeldet werden, die nicht Zuhause betreut werden können.

11.12.2020

Liebe Eltern,

hier nun die Infos zu den beschlossenen Maßnahmen:

Kurzfassung:

Von Montag (14.12.2020) bis Freitag (18.12.) findet Unterricht statt: Entweder in der Schule nach Plan oder Zuhause (Distanzunterricht). In einer erklärenden Mail vom 13.12. stellt das Schulministerium dabei nochmals klar, dass nur die Präsenzpflicht der Kinder an den Schulen aufgehoben ist, der Unterricht aber stattfinden muss.

Am 07.01.2021 und 08.01.2021 (also die beiden Tage direkt nach den Weihnachtsferien) findet kein Unterricht statt; es wird eine Notbetreuung an diesen beiden Tagen stattfinden, für die müssen die Kinder bis zum 17.12. angemeldet werden. Der neue Unterrichtsbeginn ist damit der 11.01.2021.

Nicht-Kurzfassung:

Ab Montag, 14.12.2020, gilt:

Es findet von Montag bis Freitag (18.12.) Unterricht statt, entweder Präsenzunterricht in der Schule oder die Kinder arbeiten Zuhause.

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen - der Unterricht in der Schule findet nach Stundenplan statt.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich (gerne per Mail: michaelschule@stadt-shs.de) an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020.

Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich (also wenn Ihr Kind vom Präsenzunterricht abgemeldet ist, können Sie es nicht wieder anmelden). Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll. Die Betreuung in der OGS- und Randstunde bleiben für die Kinder gewährleistet, die am Präsenzunterricht teilnehmen.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde, gilt auch für die Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. Bitte melden Sie Ihre Kinder für diese Notbetreuung bis zum 17.12.20 an. Bitte nutzen Sie dazu das folgende Formular:

Anmeldung Notbetreuung 2021 Januar.pdf Anmeldung Notbetreuung 2021 Januar.pdf
Größe: 184,409 Kb
Typ: pdf

Es gibt Gewinner und Preise!

Unser guter Förderverein hat die "Kürbisgewichtknobelei" beendet und es gibt Gewinner und schöne Preise! Wer? Und was? Erfahren Sie hier...

 




Unterrichtsfreie Tage vor Weihnachten

Der 21.12. und 22.12. sind aufgrund der Entscheidung der Landesregierung unterrichtsfrei. Das bedeutet: An diesen Tagen findet kein Unterricht sondern es findet eine Notbetreuung statt, die von den Eltern beantragt werden muss. Die Lehrerinnen und Lehrer werden diese Notbetreuung in der Unterrichtszeit durchführen.

Zur Beantragung der Teilnahme an der Notbetreuung eines Kindes muss das unten angegeben Formular bis zum 11.12.2020 ausgefüllt bei der Schule eingehen.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Antragsformular.

Die Betreuung in der OGS und Randstunde sind unabhängig von der Notbetreuung; sie finden wie gewohnt statt.

 

Wir schätzen das Gewicht vieler Kürbisse!

Das "Schätzen" kommt als Thema im Mathematikunterricht in allen Klassen vor. Aber nicht nur für Grundschulkinder ist das interessant, sondern auch für "kostenlose Weihnachtsbaumbesitzer" und "möchtegern Gansbesitzer" - unser Förderverein kann nämlich diese Wünsche wahr machen! Unterstützen Sie die Kinder der Michaelschule durch Ihre Schätzung und Spende! Weiter Infos gibt es hier...

 

Informationen zu Corona finden Sie hier.